Ritterwochenende 19.05. bis 20.05.2017

geschrieben von Volker Hoffmann am 06.06.2017

Ritter2017

Ritterwochenende 19.05. bis 20.05.2017


Das vom Jugendamt des Landkreises Harz geförderte Mittelalterprojekt Inklusion fand vom 19.05. bis 20.05.2017 in den Räumlichkeiten der Liv-Ullman-Schule statt. Mit viel Liebe zum Detail wurde die Schule zu einer Burg mit Rittertafel, Wappen und Schildern für unsere Ritter und Burgfräuleins hergerichtet.
Durch die Zusammenarbeit unserer kleinen Ritter und Burgfräuleins konnte in gemeinsamen gesellschaftlichen Spielen das Rätzel um die Königin gelöst werden. Der Bau eines Turmes, welcher von 4 Spielteams errichtet werden sollte, konnte auch nicht von den Räubern und dem Unwetter verhindert werden.

Ritter2017

Nach einem Lagerfeuer mit Stockbrot und Würstchen konnten alle kleinen Ritter und Burgfräuleins in ihren Schlafsäcken träumen.
Nach einer kurzen Nacht ging es weiter in den Lustgarten. Ein Spiel nach dem gleichnamigen Film von „Herr der Ringe“ konnten die Kinder der Inklusion einen weiteren Tag ihre Freundschaften aufbauen. Ein versteckter Schatz musste gefunden werden. Gemeinsam kämpfend sei gegen Orks, Trolls und Medizinmänner und konnte die Schatzkiste gefüllt mit Gummibärchen erobern.

Ritter2017

Am Nachmittag ging es in den Burggraben unterhalb vom Schloss. Dort musste Prinz Botho geholfen werden, wieder zu seiner Prinzessin zu kommen. Alle Hindernisse die seine Wiedersacher ihm in den Weg räumten, meisterten die Kinder und gingen zum Schmied, Bierbrauer, Metallhändler, zur Magd und Wache, um Informationen zu sammeln und Gegenstände zu besorgen. Die Prinzessin konnte befreit werden. Der Prinz konnte sie glücklich in seine Arme schließen und die Geschichte ging mit einem Happy End zu Ende.
Aufregung herrschte am Hofstaat dann am Abend. Der Ritterschlag und das Königsmahl bildeten den krönenden Abschluss des Tages. Zu einem richtigen Rittermahl gehörte auch, das man mit Fingern aß. Alle Kinder genossen die „Freiheit“ und so konnte auch auf das Wohl zur Gesundheit angestoßen werden.
Für alle Kinder waren diese zwei Tage ein großen Erlebnis und alle hoffen, das sie sich unter der Krone und dem Schwert von König Hoffel I wiedersehen werden.

Fachbereiche