Datenschutzrichtlinie Landestauchsportverband Sachsen-Anhalt (LTSV-SA)

Ilsenburg, 24.05.2018

Zur Umsetzung der Festlegung der DSGVO gelten folgende Regelungen für analoge und digitale Daten im Rahmen der Verbandstätigkeit

Erklärung
Pkt. 1
Mit dem Beitritt eines Mitglied nimmt der Verband den Namen Telefonnummer, Handynummer,
E-Mail-Adresse, Anschrift, Bankverbindung auf . Diese Informationen werden im dezentralen EDV-System des Verbandes gespeichert. Jedem Verbandsmitglied wir dabei eine Mitgliedsnummer zugeordnet. Die gespeicherten Daten werden dabei durch geeignete technische Mittel und
organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt. Sonstige Informationen zu den Mitgliedern und Informationen über Nichtmitglieder werden vom Verband grundsätzlich nur verarbeitet oder genutzt, wenn sie zur Förderung des Verbandszwecks nützlich sind und keine Anhaltspunkte bestehen, dass die betroffenen ein schutzwürdiges Interesse haben, das der Verarbeitung oder Nutzung entgegensteht.
Pkt. 2
Der Vorstand macht besondere Ereignisse des Verbandslebens, insbesondere die Durchführung von
Veranstaltungen durch E-Mail, persönliche Zustellung und/oder auf den verbandseigenen Internet-
seiten bekannt. Dabei können persönliche Mitgliederdaten veröffentlicht werden. Jedes Mitglied kann jederzeit gegenüber dem Vorstand Einwände gegen eine solche Veröffentlichung seiner Daten vorbringen. In diesem Fall unterbleibt in Bezug auf dieses Mitglied eine weitere Veröffentlichung
per E-Mail, persönliche Zustellung und/oder der verbandseigenen Internetseiten.
Personenbezogene Daten von Verbandsmitgliedern werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Ist in Ausnahmefällen eine externe Weitergabe an andere Verbände, Versicherungsgesellschaften etc. auf deren Anforderung erforderlich, so müssen diese ausschließ-
lich diesem Zweck genügen. Erfolgt eine externe Weitergabe sind die Betroffenen, soweit er-
forderlich, darüber in Kenntnis zu setzen, es sei denn es erfolgt im Vorfeld eine Abstimmung mit den Betroffenen über den Umfang und den Inhalt der Daten.
Pkt. 3
Nur Vorstandsmitglieder und sonstige Mitglieder, die im Verband eine besondere Funktion ausüben, welche die Kenntnis bestimmter Mitgliedsdaten erfordert, erhalten eine Liste mit den
benötigten Mitgliederdaten ausgehändigt.
Pkt. 4
Der Verband informiert die Presse über besondere Ereignisse. Solche Informationen werden
überdies auf den Internetseiten des Verbandes veröffentlicht. Hierfür ist ein Einverständnis der
betroffenen erforderlich.Dieses Einverständnis betrifft insbesondere folgende Veröffentlichungen.:
Ergebnislisten, Mannschaftslisten, Kontaktdaten von Verbandsfunktionären, Berichte über Ehrungen. Veröffentlicht werden ggf. Fotos, der Name, die Verbandszugehörigkeit, die Funktion
im Verband, ggf. die Einteilung in Wettkampf- oder Altersklassen.Das Mitglied kann jederzeit
gegenüber dem Vorstand Einwände gegen eine solche Veröffentlichung seiner Daten erhaben bzw. seine Einwilligung in die Veröffentlichung im Internet widerrufen. Im Falle eines Einwandes bzw. Widerrufs unterbleiben weitere Veröffentlichungen zum Mitglied. Entsprechende Daten des widerrufenden Mitglieds werden von der Hompage des Vereins entfernt.
Pkt. 5
Bei Austritt werden die unter Pkt. 1 genannten Daten des Mitglieds aus dem Mitgliederverzeichnis
gelöscht. Daten des austretenden Mitglieds, die die Kassenverwaltung betreffen, werden gemäß den steuergesetzlichen Bestimmungen bis zu zehn Jahre ab der schriftlichen Bestätigung des Austritts durch den Vorstand aufbewahrt.

Die gesamte Datenschutzrichtlinie mit den Aufbewahrungszeiten und den Zugriffsberechtigten gibt es hier als Download

Verband